Montag, 31. Oktober 2011

1 - Neues Zuhause

„Samantha! Samantha, beeil dich! Du kommst sonst noch zu spät zur Schule!“
„Ja Mam, ich komm doch schon!“
Ich runzelte die Stirn. ‚Wie oft soll ich ihr noch sagen, dass ich Sam genannt werden will? Und wo sind schon wieder meine Schuhe hin?’
So geht es jeden Morgen. Aber heute ist nicht irgendein Morgen, nein, heute gehe ich auf meine neue Schule – um genau zu sein, auf das St. Angela Gymnasium in Wipperfürth. Es ist ja nicht so, dass das Schuljahr jetzt erst anfängt, es muss ja unbedingt genau mittendrinn sein! Die Schule habe ich mir gestern schon von außen angesehen. Ich weiß jetzt schon, dass ich Wochen brauchen werde, mich da zurechtzufinden. Seit gestern wohne ich schon in dieser Stadt. Meine Mutter hat vor paar Monaten hier Urlaub gemacht und war sofort hin und weg von dieser Umgebung, dass sie – im wahrsten Sinne des Wortes – sofort ein Haus kaufte und unsere Sachen packte.
Nun steh ich hier, voll von lauter Umzugskisten und einer Matratze. Unsere Möbel kommen wahrscheinlich erst heute, wenn es dumm läuft erst in zwei Tagen. Jedenfalls konnte ich meine Mutter noch überreden meinen Spiegel mitzunehmen.
Ich starrte mich an. Meine strohblonden, lockigen Haare waren zu einem Seitenzopf zusammengepflochten. Ich trug einen braunen Long-Rollkragenpullover von ‚Bon Prix’ und dazu noch eine dunkelblaue Röhrenjeans die meine Beine richtig – wie soll ich sagen – zur Geltung bringt. ‚Wird schon schief gehen’, dachte ich mir. Schnell zog ich meine schwarze Winterjacke an und die passenden schwarzen, nicht zu hohen Absatzschuhen, packte meine Tasche und lief runter in die Küche. Dort wartete meine Mam schon mit dem Autoschlüssel auf mich. „Du siehst aber heute schön aus Samantha!“, sagte meine Mutter lächelnd zu mir. „Danke Mam. Und ich sag es dir nochmal: Bitte nenn mich Sam.“ Kopfschüttelnd und immer noch mit einem Grinsen im Gesicht drehte sich meine Mutter zur Tür. Ich steckte schnell die Brotzeitbox und die Trinkflasche in meine Tasche und schon ging es los...

das ist der erste Teil!
ich bitte um Kommentare ;)

Kommentare:

  1. Teilweise etwas verwirrt und die Mutter wartete schon mit DEN Autoschlüssel klingt besser ^^ sonst könnte man denken Autoschlüssel sei eine Person aber sonst ein guter Anfang

    und sorry will nicht kritisieren ^^ aber besser als zu lügen :D

    AntwortenLöschen
  2. na wenn schon dann DEM :D

    schön geschrieben:)

    AntwortenLöschen
  3. @Kyko
    danke für den Hinweis! Ich habe ihn gleich verbessert! :)

    AntwortenLöschen
  4. Wie alt is Sam eigentlich? :D

    AntwortenLöschen