Dienstag, 27. Dezember 2011

57 - Beichte oder keine?

'Basti, ich hoffe, du wirst mir das verzeihen …' Mir wurde wieder schwarz vor Augen. Diesmal hoffte ich aber, dass ich nie wieder aufwache ...

Eine kalte Hand schlug mir mehrmals leicht auf die Wange. Wie immer blinzelten meine Augen, um sich an das Licht zu gewöhnen. „Samantha! Hörst du mich?“, die Stimme meiner Mutter. Sie war besorgt.
Ich nickte leicht. „Das ist jetzt schon das zweite Mal, dass es passiert ist. Auf Ihnen lastet zu viel Stress. Was ist Ihnen denn passiert? Schule, Familie?“, fragte der Arzt mich. Ich wollte gerade antworten, da fing meine Mutter auch schon an zu reden: „Nein, das kann nicht sein. Sie ist erst seit ungefähr zwei Wochen an ihrer neuen Schule und wir sind nur zu zweit. Ich glaube kaum, dass da etwas dran sein könnte.“ Der Arzt sah mich an. Ich wusste, dass er die Wahrheit wissen wollte. Er schien nun zu überlegen. „Ich messe jetzt erst einmal ihren Blutdruck, dann sehen wir weiter.“
Dies war nach ca. zwei Minuten vorbei. Der Arzt, Dr. Elger, runzelte die Stirn. „Ihr Blutdruck ist ganz normal. Sie bleiben auf jeden Fall noch zwei Tage hier. Morgen machen wir ein EKG, dafür müssen Sie dann 24 Stunden am Tag wach bleiben. Durch das Schlafen können wir Reaktionen in ihrem Gehirn wahrnehmen.“
Er stand auf und verabschiedete sich von uns. Zu meiner Mutter fügte er noch hinzu: „Es wäre gut, wenn sie morgen noch einmal kommen könnten. Wir müssen Sie über alles aufklären, wie das abläuft.“ Meine Mutter stimmte ihm zu. Dann war der Arzt auch schon weg.
'Was habe ich nur getan?' Meine Unterlippe zuckte. Das tut sie immer, wenn ich kurz vor Tränenausbruch bin. Genauso wie bei meinem Vater. Meine Mutter merkte es. „Sam, was ist los? Ist etwas mit Basti?“
'Basti …' Genau in die Wunde getroffen. „Mam? Bitte, ich kann darüber nicht reden ...“
Sie kam auf mich zu und streichelte meinen Rücken und gab mir dann einen Kuss auf die Stirn. „Wenn du darüber reden willst, dann sag Bescheid. Ich muss jetzt leider wieder los. Bis morgen mein Schatz!“ Meine Mutter nahm ihre Tasche. Bevor sie aus der Tür tritt, lächelte sie mir noch einmal zu und dann war sie auch schon ins Schloss gefallen.
Wieder dachte ich an heute nach. Was alles passiert ist. Ich nahm mein Handy zu mir. Jetzt war es 10 Uhr. 'Noch 5 Stunden …'
Ich schaltete den Fernseher ein und klickte die Kanäle durch. Irgendwann blieb ich an einem hängen, doch so richtig konzentrieren konnte ich mich nicht. 'Soll ich es ihm erzählen? Oder soll ich nur sagen, dass er mich geküsst hat?' Die Vorstellung daran, dass ich Basti anlügen würde, ließ meinen ganzen Körper unter Strom setzen. 'Ich liebe aber nur ihn! Ich will einfach nur bei Basti bleiben!'

Schatz! Aufwachen. Ich bin wieder da!“ Seine Stimme war wie Musik in meinen Ohren. Mein Herz fing an laut zu pochen, als würde es gleich aus mir raus springen.
Ich öffnete meine Augen. Seine strahlten eine Lebensfreude aus, wie ich sie noch nie zuvor gesehen habe.
Ich komm gleich wieder. Ich muss nur kurz für kleine Jungs.“ Und schon schloss er die Badetür hinter sich zu.
'Nein, ich kann ihn doch nicht verletzten. Nicht jetzt, wenn er so gut drauf ist... Aber gehört Vertrauen nicht eigentlich in eine Beziehung? Wenn, dann habe ich komplett versagt...' Ich wurde durch Bastis Stimme wieder unterbrochen. „Schatz, du weißt gar nicht, wie happy ich bin! Das war so ein toller Tag, das glaubst du -“
Basti? Ich muss mir dir reden ...“, unterbrach ich ihn.
Verwirrt sah er mich an. „Was ist denn los?“
Ich biss mir auf die Lippen. „Ich weiß nicht, ob du es mir jemals verzeihen wirst...“
Basti kam jetzt auf mich zu, hockte sich neben mich und verschränkte seine Hand mit meiner. Ich zog meine langsam wieder weg. „Jetzt sag schon. Was ist passiert? So schlimm wird es schon nicht sein. Auch wenn es der größte Fehler wäre, ich würde ihn dir verzeihen.“
Eric war hier und wir haben uns geküsst!“, brach es auf einmal aus mir aus.

Kommentare:

  1. schöner teil:) weiter so:)

    AntwortenLöschen
  2. Ohaa !! Kommt um Mitternacht noch ein Teil ? Ich finde den sehr gut ;)

    AntwortenLöschen
  3. weter weiter weiter! schnell, ich will wissen wie Basti reagiert, BITTE SCHNELL :DDD

    AntwortenLöschen
  4. uuuh man ich bin richtig gespannt :ooo . Ob er bleibt ! oder nicht ://

    AntwortenLöschen
  5. Gut das sie es gesagt hat !!! . Wann geht es eeeeeeeeeeeeeendlich weiter ? Ich b so süchtig :oo

    AntwortenLöschen
  6. Aaaaaaaaaawwww der Teil ist super ! :) . Ich liebe deinen blog immer noch <3

    AntwortenLöschen