Sonntag, 20. November 2011

28 - Abschied für heute Abend, oder doch nicht?


Es war jetzt schon 19 Uhr.  Meine Mutter machte sich sicher schon Sorgen um mich und wir schlenderten gelassen die dunklen Straßen entlang ...

Kurz darauf waren wir wieder bei mir zu Hause. Basti und ich zogen uns die Schuhe und die Jacken aus. Im Wohnzimmer wartete schon meine Mutter, die das Abendessen schon hergerichtet hatte. „Hallo ihr zwei. Samantha, das Essen ist fertig“, dann an Basti gewant, „Möchtest du auch mit essen?“ Er wollte gerade widersprechen, als ich für ihn antwortete: „Ja, will er!“, und ich gab ihm einen Kuss. Zu dritt aßen wir die Brotscheiben auf. Ich war nicht wirklich in Stimmung zu reden, da ich wusste, dass Basti jetzt gleich wieder gehen musste. Als ich fertig war, räumte ich meinen Teller in die Spühlmaschine, bis zwei Arme sich um meinen Bauch zärtlich schlangen. „Schatz, ich muss jetzt langsam los...“, in Bastis Stimme erkannte man die Traurigkeit. Seine Hände setzten sich auf meinen Hüften ab und er drehte mich leicht zu sich um, sodass ich ihm wieder teif in seine wunderschönen Augen sehen konnte. Er drückte mich vorsichtig an die Arbeitsplatte und legte seinen Kopf an meine Schulter. „Ich will jetzt nicht gehen ...“, murmelte er. Ich schmunzelte vor mich hin, bis er seinen Kopf wieder erhob. Sein Gesicht kam ganz langsam näher an meins. Dann legten sich seine Lippen wieder auf meine, doch dieser Kuss hatte etwas anderes an sich. Meine Knien wurden butterweich, sodass ich eigentlich weggerutscht wäre. Doch Bastis Körper presste sich an mich. All seine Gefühle vermischten sich mit diesem Kuss. Bis er sich nach Minuten von mir löste und mit einem Mundwinkel grinste. „Wir sehen uns morgen?“, fragte er verunsichert, obwohl er es wusste. „Ja“, antwortete ich ihn. „Dann werde ich wohl jetzt gehen ...“ Sein Körper entfernte sich langsam von meinem. Ich stand noch paar Sekunden in der Küche, bevor ich realisieren konnte, dass Basti sich gerade auf den Weg nach Hause machte. Schnell sprintete ich ihm hinterher und bevor er in die Dunkelheit getreten wäre, habe ich ihn eingeholt, drehte ihn schnell zu mir um und küsste ihn nochmal. „Ich werde dich vermissen, Basti!“, sagte ich ihm, als wir uns voneinander gelöste haben. „Ich dich auch... Aber diese paar Stunden werden wir schon schaffen oder?“, grinste Basti ziemlich frech, das den Aulöser dazu brachte, dass ich ihn nochmal gierig küssen musste. „So und jetzt geh schon! Deine Eltern warten schon.“ Noch ein letzter Kuss und schon war er um die Ecke verschwunden.

Ich ging um ca. 20:30 Uhr duschen. Als ich gerade meine nassen Haare kämmte, vibrierte mein Handy und auf dem Display war ein geschlossener Brief und im Hintergrund ein Bild von Basti. Mein Herz fing an zu rasen, als ich seinen Namen las. Ich öffnete die SMS:

Schatz, ich vermisse dich ...
Sogar das zocken macht gerade  keinen Spaß mehr -.-
Ich liebe dich ♥

Mein Herz machte tausend Saltos und mein Bauch kribbelte so enorm, dass ich fast nicht stehen konnte.
„Da hat wohl jemand große Sehnsucht nach dir!“ Erschrocken starrte ich in das Gesicht meiner Mutter. Sie stand locker im Türrahmen und hatte dieses Ich-freu-mich-so-für-dich-Lächeln im Gesicht. „Beeil dich Liebes, es ist schon fast halb zehn!“ – „Ja ok, mach ich. Hast du etwa mitgelesen?“ – „Mhmm. Vielleicht!“ Dann verschand auch meine Mutter mit einem riesigen Grinsen hinter der Tür ihres Schlafzimmers.
In meinem Zimmer packte ich meine Schultasche und legte mich ins Bett. Aber irgendetwas brachte mich dazu, dass ich nicht einschlafen konnte. Ich nahm mein Handy in meine Hand und tippte Basti eine Antwort zurück. ‚Wahrscheinlich wartet er schon die ganze Zeit darauf.’

Ich vermisse dich auch und ich kann schon wieder nicht einschlafen.
Kannst du nicht zu mir kommen? :D
Ich dich auch ♥

Nach zwei Minuten bekam ich eine Antwort von ihm.

Ja ok, ich bin in zwanzig Minuten da! :)

Ich dachte mir nichts dabei und schloss meine Augen, bis ich von einem komischen Geräusch am Fenster aus meinem Halbschalf geweckt wurde ...

Kommentare:

  1. Ach ist das malwieder süüß. Ich will wissen wie es weiter geht! :)

    AntwortenLöschen
  2. schön geschrieben mach weiter so :D

    AntwortenLöschen
  3. uiiii will wissen wies weiter geht *___*

    freu mich auf den nächsten teil :DD

    AntwortenLöschen
  4. neuen teil bitte, du schreibst so wundervoll!! *__*

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank euch allen! ;)
    Das freut mich zu hören. mir kommen fast die tränen !! :'D
    Danke ♥

    AntwortenLöschen